• Ines Dietrich – JobCoaching, Training & Personalentwicklung

    Ich bin seit 15 Jahren Unternehmerin, Projektentwicklerin und intensive Hardcore-Netzwerkerin – und nun setze ich mit pengueen nahtlos auf diesem Fundament auf und dem ganzen die Krone auf! Ein Instrument für ein Netzwerk mit Verstand und Perspektive. Das beeindruckt nicht nur mich – sondern auch meine Kunden, inspiriert und schafft enormen Mehrwert. Die Arbeit hat sich gelohnt und es profitieren einfach alle.

    Ines Dietrich, Gründerin und Inhaberin der Firma JobCoaching, Training & Personalentwicklung

  • Dietmar Aigenberger

    Für Co-Housing, Generationenwohnen, Senioren-WGs, Conciergewohnen oder “serviced appartments”: Der richtige Ansatz zur richtigen Zeit, die passende Lösung für den “missing link” zwischen neuer Formen von “zusammen leben” und smarter Kommunikation.

    Dietmar Augenberger, Unternehmensberater und Projektinitiator für neue Lebensräume

  • Leo Baumfeld – ÖAR

    Pengueen ist eine digitale Unterstützung zur Abbildung und leichten Mobilisierung des persönliche Netzwerkes. Es unterstützt das Management von loser und fester gebundenen Vereinbarungen und es fördert die Handlungssouveränität der Nutzenden. Sascha Landowski bietet konfigurierbare Module an, die er je nach Bedarf in kürzester Zeit adaptiert oder ergänzt. Deshalb bin ich hellhörig geworden und beginne gerade die Vorzüge zu nutzen.

    Leo Baumfeld, AÖR GmbH

  • Klaus Landowski

    Als Diplom-Verwaltungswirt dachte ich, für einen eintretenden Fall der Fälle alles Erdenkliche für meine Angehörigen und mich (Testament / Betreuungsverfügung / Patientenverfügung) geregelt zu haben. Jedoch bietet die Vernetzung von Pengueen weitreichendere Möglichkeiten. Insbesondere ist der rasche Informationsfluss zwischen den Freunden / Paten hervorzuheben.

    Klaus Landowski, Justizverwaltungsamtmann a.D.

  • Stefan Litwin – Lawinenstift

    Pengueen ist eine bemerkenswerte Initiative: In Zeiten, in denen Vereinsamung und Vereinzelung vielen von uns hart zusetzen, schafft Pengueen eine wichtige Plattform, um essentielle Informationen auszutauschen und im Falle eines Falles auch mal aufgefangen zu werden. Ich durfte als Texter einen kleinen Beitrag zum Gesamtauftritt leisten, was mich – ehrlich gesagt – ein bisschen stolz macht. Ich hoffe, dass diese sinnvolle Plattform ihr Publikum findet und von Tag zu Tag mehr Menschen diese Möglichkeit nutzen. Eine wirklich gute Sache.

    Stefan Litwin, Geschäftsführer Lawinenstift

  • Werner Futterlieb – Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege

    Zu Hause wohnen, bis ans Lebensende, auch mit Unterstützungs- und Pflegebedarf, das wünschen wir uns alle. Dabei will jeder natürlich auch autonom bleiben und selbst bestimmen. Die Gemeinschaftswerke schaffen die Rahmenbedingungen, das ein Leben zu Hause, im Dorf, im Stadtteil möglich macht. Wohngemeinschaften (nicht nur) für Menschen mit Demenz, Tagespflegen, Begegnungsstätten, Hilfen im Alltag und ambulante Pflege tragen dazu bei. Das Ganze funktioniert nur (oder besser) technisch vernetzt und hier kommt Pengueen ins Spiel und kann verschiedene Protagonisten zusammenbringen, ohne die (Entscheidungs)Freiheit des Einzelnen einzuschränken. Eine großartige Idee und für jede Quartiersentwicklung in geteilter Verantwortung unerlässlich!

    Geschäftsführer Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH

  • Dr. Thomas Hartmann – Geschäftsführer der tamen. Entwicklungsbüro Arbeit und Umwelt GmbH

    Die grundlegende Idee für pengueen hat mich von Beginn an fasziniert. Der einzelne Mensch, der Nutzer und Anwender, im Mittelpunkt, eingebettet in seine sozialen Beziehungen, denen vermittels „pengueen“ explizit Bedeutung in Form von Verantwortlichkeiten zugeordnet werden: Besser kann ein digitales Medium soziale Beziehungen nicht unterstützen. Begeistert bin ich von den aufscheinenden Möglichkeiten, den sich abzeichnenden Anwendungen in unterschiedlichen Feldern und strukturellen Ebenen (vom Individuum hin zur Organisation), konsequent orientiert an dem Prinzip einer nutzerbasierten Weiterentwicklung.

    Dr. Thomas Hartmann – Geschäftsführer der tamen. Entwicklungsbüro Arbeit und Umwelt GmbH