• Standardkategorien für Gemeinschaften

    Pengueen bildet Verantwortungen und Aufgabenbereiche, die in Gemeinschaften, Unternehmen und Institutionen anfallen, in Kategorien ab. So sind die entsprechenden Informationen immer sauber strukturiert und können den richtigen Personen zugewiesen werden.

    Unter Standardkategorien verstehen wir Kategorien, die von unterschiedlichen Gemeinschaften, Institutionen, Vereinen und Unternehmen und in verschiedenen Branchen verwendet werden können, weil sie allgemeingültig sind.

    Aktuell bilden wir folgende Bereiche als Kategorien ab:

    Für Gemeinschaften generell

    • Akkreditierungen, Einladungen mit Zu- und Absage
    • (Sitzungs-) Protokolle
    • Feedback und Ideenwelt für Mitarbeiter
    • Ablage wichtiger Termine mit Erinnerung
    • Protokolle von Mitarbeitergesprächen (von GF hinterlegt, von MitarbeiterIn einsehbar)
    • Ticketsystem (für eine Sammlung im Projektteam als Vorstufe eines Redmine oder Jira)
    • Dateiablage: z.B. wichtige Formulare für (Neu)Kunden
    • Vernetzung mit Partnern (z.B. der Friseur und die ambulante Pflegeeinrichtung)
    • Todo-Listen mit Erinnerungen und Zuständigkeiten
    • Verwaltung von Referenzen
    • Urlaubsplanung und Dienstpläne (durch Mitarbeiter)
    • Aktuelle Kontakdaten (Pflege durch die Eigentümer)

    Schule / Kita

    • Vertretungsplan
    • Förderplan für SchülerInnen
    • Putzplan (z.B. für Eltern einer EI-Kita)
    • Abhol-, Hort- und VHG-Regelungen
    • Schülerprofil (Allergien, Ernährung)
    • Vorbereitung von Elterngesprächen
    • Kind krank melden
    • Planung Mittagstisch (auch mit externem Dienstleister)
    • Klassenfahrten: wichtige Unterlagen, Todo Listen, Termine, Adressen uvm.
    • Planung des Sommerfestes

    Pflegeeinrichtungen

    • Aufnahme- / Interessentenbogen
    • Einkaufsliste (z.B. für Pflege-WG)
    • Medikamenten-, Hilfsmittelbestellungen
    • Häufig gestellte Fragen für Patienten und Angehörige
    • Stammdaten, Arztbriefe, zuständige Ärzte
    • Expertennetzwerk

    Gemeinden / Kommunen

    • Sitzungsprotokolle
    • Bürgerbeteiligung (Z.B. Liste bestehender Vorhaben mit Bürgerbeteiligung; Vorschläge durch BürgerInnen)
    • Umfragen, Abstimmungen
    • Veranstaltungskalender (mit iCal)
    • Unterstützung der Nachbarschaftshilfe
    • Planung / Auslastung des Gemeinde-Busses
    • Organisation der Nahversorgung (Einkaufen für den Nachbarn)

    Deine Institution braucht etwas anderes?

    Kontaktiere uns und wir setzen uns kurzfristig mit dir und deinem Unternehmen in Verbindung.

  • Erste Schritte für Institutionen

    Sie haben sich entschieden, mit Pengueen ein digitales Werkzeug in Ihrem Unternehmen einzusetzen.

    Aber bitte erwarten Sie keine Wunder. Die digitale Transformation ist sicher kein Allheilmittel, es muss aber auch kein Schreckgespenst sein. Digitale Werkzeuge sollen den Arbeitsalltag einfacher machen und ihn nicht beherrschen.

    Sascha Landowski, Gründer und Geschäftsführer

    Integrieren Sie vor allem Ihre Mitarbeiter in den anstehenden Wandel. Wir stellen in diesem Artikel ein Stufenmodell vor, wie Sie Schritt für Schritt erst Ihre Mitarbeiter, schließlich Ihre Kunden einbinden und an die Arbeit mit digitalen Werkzeugen heranführen können.

    Ihre Institution ist eingerichtet

    Nachdem Sie Ihre Institution für die Anmeldung eingetragen haben, kann es schon bald losgehen.

    Wir setzen uns direkt mit Ihnen in Verbindung, sobald die Institution und die ersten gewählten Kategorien für Sie angelegt sind.

    1. Mitarbeiter einladen

    Wählen Sie auf der Seite “Unsere Mitarbeiter” die Funktion “Mitarbeiter einladen”.

    Als Pengueen Admin können Sie Ihre Mitarbeiter zu Ihrer Institution bei Pengueen einladen. Mitarbeiter können dann untereinander kommunizieren, sich informieren und die für sie freigegebenen Kategorien nutzen, um dort z.B. Dokumente einzusehen.

    Animieren Sie sie, die Pengueen Funktionen einfach mal zu testen, Dokumente hochzuladen, den Urlaubsplaner zu nutzen oder sich gegenseitig Nachrichten zu schicken.

    2. Nachrichten und Austausch zu Themen

    Beginnen Sie den Einstieg in die Arbeit mit Pengueen am besten im Nachrichten Center, mit dem Versenden von Nachrichten. Es sind nicht viele Funktionen, die es zu lernen gilt, es macht Spaß und viele Mitarbeiter werden bereits Nachrichtensysteme verwendet haben.

    Wer schon mal bei eBay etwas verkauft oder bei Amazon bestellt hat, wird sich bei Pengueen schnell zurechtfinden.

    Sascha Landowski

    Sie gelangen in das Nachrichten Center über den kleinen Briefumschlag oben neben Ihrem Profilbild.

    WhatsApp Ersatz

    Durch das Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung DSGVO und der oft ungewissen Verwendung von Daten, ist die Nutzung von Messenger Diensten wie WhatsApp in Unternehmen und vor allem in kommunalen und städtischen Institutionen wie Schulen, Kitas und Behörden oft nicht erlaubt.

    Pengueen bietet DSGVO-konforme Kommunikation; 1 zu 1 oder den Austausch in Gruppen. DSGVO-konform ist Pengueen, weil bei der Kontaktaufnahme keine persönlichen Daten übermittelt werden, sondern die Nutzer sich erstmal in ihren Rollen kennenlernen. Darüber hinaus werden persönliche Daten in Pengueen nicht an Dritte weitergegeben.

    3. Erste Kategorien für Mitarbeiter

    Als Pengueen Admin können Sie auf der Seite “Unsere Mitarbeiter” im oberen Bereich Kategorien hinzufügen (das Icon mit dem blauen Plus).

    Ob Sie Ihrer Lebenswelt ein Teil hinzufügen oder den Mitarbeitern eine Kategorie freigeben, das Vorgehen ist das Selbe.

    Wir achten strikt darauf, dass sich die Elemente, welche wir für die Bedienung von Pengueen benötigen, wiederholen. Eine Kachel mit Icon kann immer angeklickt werden. Ein Plus fügt eine Kategorie hinzu. Ob in der eigenen Lebenswelt, der Mitarbeiterübersicht oder der Detailansicht eines Mitgliedes.

    Antje Burisch, Layout und Usability

    Für Unternehmen und Institutionen haben wir bereits Standardkategorien eingerichtet, die für alle Branchen Sinn ergeben. Diese sind sofort nutzbar. Wir zeigen hier mal zwei Beispiele.

    Protokolle und Dateien

    Mit dieser Kategorie können Sie Dateien wie z.B. Protokolle zentral ablegen und Ihren Mitarbeitern einen bequemen Zugriff auch von unterwegs oder Zuhause gewähren.

    Suchfunktion

    Unsere Suchfunktion erkennt momentan die gängigen Text-Dateiformate, wie z.B. pdf, doc, docx, rtf und odt. Wenn Sie ein solches Dokument hochladen, können Sie mit Hilfe der Suchfunktion schnell die richtigen Dokumente finden. Die Volltextsuche durchsucht dabei auch die Dateien.

    Automatische Erinnerung bei neuen Protokollen

    Sie können festlegen, dass Ihre Mitarbeiter darüber informiert werden, wenn neue Dateien hochgeladen oder bestehende geändert oder gelöscht werden. So bleiben alle auf dem aktuellen Stand, ohne selber daran zu denken, regelmäßig nachzugucken.

    Wichtige Termine

    In Pengueen können Termine und Meetings vorbereitet und nachbereitet werden.

    In der Terminkategorie können ganz einfach die Themen-Agenda, Ort, Datum und Uhrzeit eingegeben werden. Außerdem können andere Nutzer Notizen zu dem Termin eingeben und sich so im Vorfeld zu dem Termin direkt in der Kategorie austauschen.

    Hier können auch Dokumente hochgeladen werden, die zur Vorbereitung auf einen Termin notwendig sind.

    Mitglieder, Kunden, Eltern und Angehörige einbinden

    1. Mitglieder einladen

    Nicht nur interne Mitarbeiter können zu einem Unternehmen, Verein oder Institution eingebunden werden. Das funktioniert auch bei externen Personen wie Kunden, Eltern im Fall einer Schule oder Kita, in denen Pengueen genutzt wird, oder auch um externe freie Mitarbeiter zum Beispiel bei Projekten einzubinden, zu Terminen einzuladen und ähnliches.

    Ganz ohne Formulare geht es leider nicht. Aber ob Sie einen Paten, eine(n) MitarbeiterIn oder ein Mitglied mit oder ohne Stellvertreter einladen: der Dialog sieht immer sehr ähnlich aus.

    Die Stellvertretung

    Für Kita, Schulen und Pflegeeinrichtungen bietet Pengueen die Möglichkeit, Stellvertreter einzuladen. So wird Max als Mitglied seiner Schule eingeladen, als Stellvertreter aber zusätzlich seine Eltern bzw. erziehungsberechtigte Personen.

    Eine Schule mit 500 SchülerInnen hat ~2.500 Ansprechpartner. Bei Pengueen schreibt der Lehrer oder die Lehrerin direkt “an den Schüler” Max und Pengueen informiert die hinterlegten Stellvertreter.

    Betty Marth, Grundschullehrerin in Berlin

    2. Kategorien “an” Mitgliedern

    Eine der großen Stärken von Pengueen sind die Kategorien.

    • Auf Ebene der Mitarbeiter: z.B. Urlaubs- und Vertretungsplan oder Protokolle
    • auf Ebene der Mitglieder: z.B. den Putz- oder Wochenplan oder besondere Schließzeiten
    • direkt bei einem Mitarbeiter oder Mitglied: z.B. das Schülerprofil mit bekannten Allergien oder den Förderplan

    Sie können in Ihrer Lebenswelt aus einer Vielzahl von Verantwortungen und Bedürfnissen wählen: Katze, Auto, Versicherung, Patientenverfügung uvm.

    Sind Sie als Mitglied oder Mitarbeiter mit einer Institution verbunden, erhalten Sie Zugriff auf weitere Kategorien, welche die Institution zur Verfügung stellt. So z.B. das Schülerprofil einer Schule. Oder der Förderplan oder die Abholregelung. Aber auch das Sturzprotokoll in der ambulanten Pflege.

    Diese Institutions-Kategorien ermöglichen die Zusammenarbeit zwischen der Institution mit ihren Mitarbeitern und den Kunden und deren Angehörigen.

    Ihre Rückmeldungen machen uns besser!

    Da wir Pengueen immer weiter ausbauen und das so tun möchten, dass neue Kategorien genau den Ansprüchen der Nutzer entsprechen, sind wir immer für konstruktive Kritik und Vorschläge dankbar. Wenn neue institutionelle Anwender Bedarfe anmelden, kümmern wir uns darum. So wächst Pengueen immer weiter und dabei genau so, wie es soll.

    1. Verbinden Sie sich mit der Institution Pengueen über den Institutions-Code pengueen.sc
    2. Anschließend haben Sie Zugriff auf das Ticketsystem
    3. Legen Sie gerne Einträge an; wir ergänzen, ob und wenn zu wann wir das Feature in unsere Entwicklungs-Roadmap übernehmen

    Bitte nutzen Sie hierfür die Kategorie “Ticketsystem” der Institution Pengueen.

    Bei Fragen, einfach fragen.

    Sie haben Fragen oder Anregungen? Bitte verwenden Sie das folgende Kontaktformular.

  • Unsere Institutionen

    Schwer zu beschreiben, wie sehr es mich freut, wenn sich eine Institution (Firma, Verein, Kommune, Schule, Kita, …) entscheidet, mit mir zusammenzuarbeiten, die Hilfemittel zur Unterstützung der Organisation in der jeweiligen Gemeinschaft einzusetzen.

    Schulen und Kita

    Schülerprofil, Allergien, Abholregelung, Vertretungsregelung, Putzplan, Kommunikation mit den Eltern, dezentrale Pflege der Kontaktdaten, …

    Grundschule Ruderting
    Kita St. Florian
    Kita St. Josef
    SBKZ
    Kita Krikelkrakel

    Mehr über Pengueen für Institutionen.

    Pflege

    Einbeziehung der Angehörigen bei der Betreuung pflegebedürftiger Personen. SIS Strukturmodell, Maßnahmenplanung, Berichteblatt, Tätigkeitsnachweis, Austausch zwischen Pflegern und Angehörigen, …

    Ihr Pflegepartner Prenzlau
    Ambulanter Pflegedienst Berlin
    Hauskrankenpflege Wittstock
    Barbey Betreuung Zuhause GmbH
    E.P.S. Experten Pflege Service
    PEQ Akademie
    Pflegehelden Berlin Süd

    Firmen

    Austausch mit Kunden, Teamorganisation, Urlaubsplanung, Prozessabbildung, …

    ArtFiness
    Jobcoaching Potsdam
    Alpine Pearls Office
    Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen
    Repair Café Tirol
    EM Chiemgau | Christoph Fischer GmbH
    Stephanskirchen
    planetYES
    Wien
    Gebrüder Woerle Ges.m.b. H.
    Henndorf bei Salzburg
    ALLMENDA Social Business eg
    Dornbirn

    Mehr über Pengueen für Institutionen.

    Kommunen und Gemeinden

    Sitzungsprotokolle, gezielte Ansprache der BürgerInnen, mehr Teilhabe, Verbesserung der Daseinsvorsorge/Grundsicherung, Einbindung von Institutionen wie Schulen, Vereine und Unternehmen …

    Gemeinde Fürstenstein
    Gemeinde Ruderting
    Mühlviertler Alm
    Hanfthal
    Gemeinde Krimml
    Gemeinde Gaschurn
    Gemeinde Wipptal

    Mehr über Pengueen für Kommunen.

    Verbände, Vereine und Netzwerke

    Literaturliste, kommende Termine, Einladungen, Kommunikation im Team, Projekte, …

    Freie Vereinigung Lebenswerte Gemeinde
    Marktplatz der Generationen
    Chaos und Struktur

    progressNETZ
    J.A.Z. Bayreuth
    Leo’s Wiener Salon
    Netzwerk Taugl
    Verein Dorfplatz
    Verein zur Förderung der Aktiv-Demokratie
    Dorfgemeinschaft Ums Egg eG
    Projekt Kinder Leben Zukunft

    Lust her dabei zu sein?

    Kontaktiere uns und wir setzen uns kurzfristig mit dir und deinem Unternehmen in Verbindung.

  • Pengueen für Institutionen

    Zunächst eine kurze Definition: Was meinen wir mit Institutionen?

    Bei Pengueen ist „Institution“ der Oberbegriff für Unternehmen und Organisationen aller Art. Gemeint sind also zum Beispiel städtische Institutionen wie Schulen und Kitas, gemeinnützige Organisationen wie Vereine und Verbände, Dienstleister wie ambulante Pflegedienste und Versicherungen, kommunale Serviceunternehmen und Verwaltung sowie Unternehmen aller Branchen.

    1) Digitale Kommunikation und Information

    Pengueen digitalisiert die Kommunikation und den Informationsaustausch in allen Institutionen – und das ohne viel Aufwand. Pengueen läuft einfach parallel als Informations- und Kommunikationszentrale für alle Mitarbeiter oder Mitglieder – egal ob auf dem Smartphone oder am PC im Browser. Es muss keine Software installiert werden. Anmelden, Profil einrichten und es kann schon losgehen.

    Viele Aufgaben und Organisatorisches können mit Pengueen digital gelöst werden: Kolleginnen und Kollegen können gemeinsam Informationen und Dokumente nutzen, Prozessfortschritte dokumentieren und sich untereinander austauschen. Sie können auch eigenverantwortlich und gemeinsam Urlaubspläne ausarbeiten, Vertretungen organisieren oder sich bei alltäglichen Fragen des Arbeitslebens unterstützen.  

    Dabei ist Pengueen maximal flexibel. Mitarbeiter können sich vernetzen und so die Zusammenarbeit besser organisieren. Pengueen ist auch Experimentierwiese, um neue Möglichkeiten des digitalen und schnellen Austauschs zu testen. Und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünschen sich, digitale Kommunikationstools genau dafür zu nutzen. Der häufige Einsatz von Messengern wie WhatsApp im Beruf und die hohen Nutzungszahlen von Social Media im Allgemeinen belegen das. Pengueen ist dabei immer DSGVO-konform und daher auch für datenschutzsensible Institutionen einsetzbar und erlaubt trotzdem kollaborative und strukturierte Zusammenarbeit.

    2) Standardkategorien

    Zahlreiche Funktionen bei Pengueen sind branchenübergreifend einsetzbar. Deswegen gibt es Standardkategorien, mit denen sich die wichtigsten Dinge innerhalb einer Institution organisieren lassen. Zum Beispiel:

    • Urlaubsplanung und -liste
    • Dienstpläne
    • Protokolle
    • Planung wichtiger Termine
    • Umfragen
    • Einladungen

    Hinzu kommen weitere Kategorien zur Projekt- und Teamorganisation. All diese Kategorien verfügen über verschiedene Funktionen, die die interne Organisation erleichtern. So sind Kategorien wie Urlaubs- und Dienstpläne mit der Mitarbeiterliste verknüpft, damit Benachrichtigungen wie Urlaubsfreigaben direkt den richtigen Mitarbeiter erreichen. Inhalte wie Protokolle und andere Dokumente können einem bestimmten Personenkreis freigegeben werden. Natürlich können auch Einladungen zu Terminen innerhalb von Pengueen an einen bestimmten Personenkreis gesendet werden, aber viele Termine können eingespart werden. Zum Beispiel Abstimmungstermine, bei denen lediglich der Status besprochen wird, da mit Pengueen alle auf dem aktuellen Stand sind.

    Während bei anderen Tools für verschiedene Abteilungen, Themen, Bereiche und Institutionen der Kanal oder Kommunikationsbereich gewechselt werden muss, ist das beim Nachrichtencenter von Pengueen anders. Bei Pengueen steht der Mensch und nicht die Organisation im Mittelpunkt. Das bedeutet: Alle Nachrichten, die den Nutzer betreffen, laufen auf einer Oberfläche zusammen. Egal, woher sie kommen. Das macht die Kommunikation mit Pengueen so komfortabel. Man hat immer alle Nachrichten auf einen Blick. Ob die vom Kollegen des Partnerunternehmens, der Kollegin von nebenan, dem Projektteilnehmer aus der Fachabteilung …

    Das Einladungsmanagement ist übrigens ein gutes Beispiel, wie auch externe Personen durch eine Institution in Pengueen eingebunden werden können. Ein Unternehmen kann externe Personen – zum Beispiel Vertreter von Partnerunternehmen – über Pengueen einladen. Der Empfänger erhält direkt über Pengueen die Einladung und kann dem Event oder Meeting zu- oder absagen. Der verantwortliche Mitarbeiter im Unternehmen erhält so eine immer aktuelle Teilnehmerliste.

    3) Spezifische Kategorien für einzelne Branchen

    Für einzelne Branchen bietet Pengueen Kategorien, die auf das Feedback von Branchenvertretern ausgearbeitet wurden und so spezifisch auf deren Bedürfnisse zugeschnitten sind. Beispielsweise für Schulen und Kitas:

    • Vertretungsplan
    • Förderplan
    • Putzplan
    • Abholregelung/Abholberechtigte
    • Schülerprofil
    • Klassenfahrten

    Pengueen für Institutionen baut für jede Branche individuelle Kategorien auf. Dazu werden die Bedarfe genau mit Branchenvertretern analysiert, bevor es in die Umsetzung geht. Für Pflegeeinrichtungen sind so Kategorien für Einkaufslisten, Medikamentenbestellungen, transparente und schnell umzusetzende Dokumentation in der Pflege sowie Feedback-Möglichkeiten für die betreuten Menschen entstanden.

    In Zusammenarbeit mit Gemeinen sind Kategorien entwickelt worden, mit denen sie Sitzungen und Ausschüsse organisieren und Protokolle strukturiert dokumentieren können. Der Gemeinderat und die Verwaltung ist mit Pengueen zudem gut vernetzt. Denkbar ist auch, Bürger stärker zu involvieren. Beispielsweise indem Bürger gezielt zu Themen angesprochen und strukturiert in Entscheidungsprozesse eingebunden werden können.

    4) Mit externen Personen vernetzen

    Auch Menschen außerhalb einer Institution können zur Nutzung bestimmter Kategorien eingeladen werden. Das ist beispielsweise bei der Einbindung freier Mitarbeiter in Projekte sehr effizient. Dafür sendet der oder die Verantwortliche im Unternehmen an die persönliche E-Mail-Adresse des freien Mitarbeiters eine Pengueen-Benachrichtigung, mit der sie aufgefordert werden, sich bei Pengueen zu registrieren. Mit dabei ist ein Code, mit dem Freelancer die Institution zu ihrem Pengueen hinzufügen können. Dann haben sie Zugriff auf die für sie bestimmten Kategorien, finden dort alle Informationen und Dokumente zu ihren Aufgaben. Darüber hinaus ist der freie Mitarbeiter über Pengueen mit den für ihn relevanten Personen in Pengueen direkt vernetzt, kann Nachrichten und Gruppennachrichten versenden sowie Dateien austauschen, in Kategorien hochladen und gemeinsam nutzen.

    Gemeinsames Nutzen von Kategorien, um …

    • Teams zu vernetzen
    • Projektarbeit zu organisieren
    • gemeinsam auf Dateien und Informationen zuzugreifen
    • Direkt- und Gruppennachrichten auszutauschen

    5) Stetige Weiterentwicklung

    Die Branchen-Kategorien und die Beispiele im Text zeigen Pengueens Potenzial, das mit den Bedürfnissen der Nutzer wächst und dass sich Pengueen hervorragend dazu eignet, neue Möglichkeiten in Unternehmen und Institutionen auszuprobieren, ohne dabei bestehende Systeme über Bord werfen zu müssen. Wie wollen die Mitarbeiter eingebunden werden, wo kann die Digitalisierung echte Vorteile schaffen, wie lassen sich Arbeitsabläufe besser und die Zusammenarbeit effizienter gestalten? All das können Institutionen für ihre Mitarbeiter mit Pengueen entwickeln und weiter vorantreiben.

    Das bedeutet auch, dass nicht für jede Branche, jedes Unternehmen und jede Institution exakt auf die Bedürfnisse zugeschnittene Kategorien vorliegen. Aber das macht nichts: Die Pengueen-Entwicklung ist ein stetiger Prozess, der auf den Input von Branchenvertretern angewiesen ist.

    Weiterführende Dokumente

    Pengueen für Institutionen

    Anfrage

    Sie haben Fragen oder Anregungen? Bitte verwenden Sie das folgende Kontaktformular.

  • Unternehmenswert:Mensch Plus mit Pengueen

    Eine sehr spannende Initiative aus unserer Sicht ist Unternehmenswert:Mensch Plus. Hier werden mittelständische Unternehmen auf dem Weg in die digitale Transformation unterstützt – vor allem, was die Personalpolitik und das Recruitment betrifft. Unternehmen können sich Experten ins Haus holen, die den Prozess der Digitalisierung professionell begleiten. Unternehmenswert:Mensch übernimmt dabei bis zu 80 Prozent der Honorarkosten.

    Ines Dietrich, Geschäftsführerin von Jobcoaching-Jetzt in Potsdam, ist eine derjenigen, die Unternehmer und Initiative zusammenbringt. “Mit der Förderung durch Unternehmenswert:Mensch bekommen Unternehmen Spielraum, um digitale Möglichkeiten in ihrem Unternehmen erproben zu können”, sagt Dietrich. “So können branchenübergreifend ganz individuelle Projekte entwickelt werden, die dann auch zu den Bedürfnissen der Unternehmen passen.” Denn diese Bedürfnisse sind vielfältig. Angefangen bei geeigneten Fortbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter bis hin zu Recruitmentstrategien, die Fachkräfte erfolgreich ansprechen. Unternehmen werden bei der Gestaltung einer zukunftsgerechten Personalpolitik unterstützt – auch digital.

    Damit die Zusammenarbeit zwischen ihr und den geförderten Unternehmen bestens funktioniert, nutzt sie Pengueen. Dort ist Jobcoaching-Jetzt als Institution registriert und organisiert mit den passenden Kategorien die Zusammenarbeit mit den Unternehmen.

    Der Clou bei der Sache: Wenn ein Unternehmen sich nun dazu entscheidet, Pengueen bei sich im Unternehmen einzusetzen, beispielsweise um Teams zu organisieren oder Projekte zu koordinieren, hat es schon ein wichtiges Kriterium für eine Förderung durch Unternehmenswert:Mensch erfüllt: Einen wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung getan.

    Hier kannst du dir den Leitfaden für KMUs von Unternehmenswert:Mensch direkt als PDF herunterladen.
    Weitere Informationen zur Initiative gibt es hier im Netz.

    • https://www.unternehmens-wert-mensch.de/uwm-plus/uebersicht/
    • http://www.arbeitenviernull.de/experimentierraeume/start.html
    • https://www.jobcoaching-jetzt.de/

    Übrigens … aber das nur nebenbei: Man kann Pengueen-Gründer Sascha Landowski auch als Digital-Experten über Unternehmenswert:Mensch buchen. Schreib’ uns einfach eine Mail dazu, wir melden und umgehend zurück.

     

  • Kontakte 4. Grades in Oberösterreich

    Eigentlich kommt Pengueen-Gründer Sascha aus dem digitalen Bereich und war reger Nutzer von LinkedIn, Xing, Google und was sich alles als Business-Kontaktplattform und zum Netzwerken nutzen lässt. „Aber, wenn man mal ganz ehrlich zu sich ist, bringt’s das alles nicht“, findet er. „Ich halte das alles mittlerweile für Kokolores. Ich glaube das Kontakte zweiten Grades, wie es bei LinkedIn so schön heißt, eigentlich Unbekannte ersten Grades sind. Denn warum sollte ich jemanden anschreiben, der jemand anderes kennt?“ In der Realität sei es ohnehin so, dass man fast immer mit Menschen zusammenarbeitet, die man tatsächlich irgendwo kennengelernt hat. Sei es aus vergangenen Projekten oder tatsächlichen Empfehlungen.

    Zu Gast in Oberösterreich

    Mal ein Beispiel: Pengueen war zu Gast bei der Landesregierung Oberösterreich, genauer gesagt bei dem persönlichen Referenten der Landesrätin für Soziales, Reinhold Medicus, in Linz. Nur, wie kam dieser Kontakt zustande?

    Pengueen ist dort zu viert angerückt: Zuerst Thomas Hartmann, Geschäftsführer der tamen. Entwicklungsbüro Arbeit und Umwelt GmbH, der auch an Pengueen beteiligt ist und den Kontakt zu Leo Baumfeld vom Marktplatz der Generationen hergestellt hatte. Dann Leo Baumfeld, der wiederum bekannt mit Dietmar Aigenberger ist, in Österreich als Unternehmensberater und Projektinitiator für neue Lebensräume unterwegs. Dieser hat letztendlich den Kontakt zwischen Sascha und Reinhold Medicus hergestellt.

    Den „Kontakt 4. Grades“ persönlich treffen

    Die Vorstellungsrunde, bei der ausgelotet wurde, wer wen woher kennt, war entsprechend unterhaltsam. „Nachdem es reihum ging, haben wir festgestellt, dass Herr Medicus und ich auf LinkedIn maximal ein Kontakt vierten Grades wären“, berichtet Sascha von dem Treffen. „Und dort hätten wir uns niemals kennengelernt.“ Das Beispiel zeigt, wie effektiv ein reales Netzwerk im Gegensatz zu den virtuellen Verknüpfungen auf irgendwelchen Plattformen ist.

    Und natürlich erzählen wir hier diese Geschichte, um zu zeigen, wie effektiv Pengueen sein kann. Hier werden keine Menschen zusammengebracht, die irgendwie in Verbindung zueinander stehen, hier geht es nicht um Quantität, sondern um die Qualität der Kontakte. Ein Pengueen-Netzwerk entsteht aus Menschen, die sich kennen. Und drei Pengueen-Kontakte helfen einem mehr als 50 Follower.