II. Gemeinden Tour, 2019

5 Gemeinden in 5 Tagen.

Neues Vernetzungstreffen, neue Tour.

23.08.2019 Königstein

Markt Königstein

Woran denken Sie bei dem Begriff “Gemeinde-Bus”?

Eine Wandergruppe lässt sich zu einem schönen Wanderweg in der Nähe des Hotels fahren. Der Manager lässt sich heute mal chauffieren und bearbeitet unterwegs erste Mails. Ein oder zwei Wein zum Essen, weil das Auto heute stehen bleibt.

Natürlich können sich auch Senioren zum Einkaufen oder zum Arzt fahren lassen. Der Fahrer oder die Fahrerin hilft sicher mit der schweren Einkaufstasche.

Feste Zeiten, feste Routen mit der Flexibilität, auch mal etwas rechts und links, früher oder später zu fahren.

22.08.2019 Dietersheim

Gemeinde Dietersheim

Wow. Was für ein toller, energetischer Termin.

Wie informiere ich die Bewohner einer Straße über die Notwendigkeit, das Wasser aufgrund eines Wasserrohrbruchs abstellen zu müssen?

Wie relevant ist ein deutsches Alternativprodukt zu den gängigen Kommunikations- und Informationstools? Kostenlose Tools, deren Nutzung wir mit unseren Daten bezahlen.

Wie vertrauensvoll ist eine Plattform und wie verbindlich der Austausch, wenn sich die Nutzer vorher als BürgerInnen authentifizieren mussten.

21.08.2019 Gemeinde Aurach

Gemeinde Aurach

Das Rathaus von Aurach befindet sich im über 500 Jahre alten ehem. Wasserschlösschen. Wesentlich moderner ist der aktuelle Ansatz einer eigenen Nachbarschaftshilfe.

Die Gemeinde mit ihren knapp 4.000 Einwohnern ist aktuell gut aufgestellt: Ärzte, Kita, Pflegeeinrichtung, Nahversorgung, uvm. Besser, als so manch andere.

Und trotzdem merkt man auch in Aurach bereits, dass sich etwas verändert, dass sich die Bedarfe der BürgerInnen zu verändern scheinen.

20.08.2019 J.A.Z. Bayreuth

J.A.Z. Bayreuth

Die Zielgruppe des J.A.Z. Bayreuth, dem Verein Jung und Alt zusammen, besteht zu 60% aus Menschen, die keine digitalen Hilfsmittel einsetzen. Und der größte USP des Vereins ist, dass man jedes der über 500 Mitglieder noch persönlich kennt.

Die Vermittlung von Helfern wird über die Zentrale koordiniert.

Aber wie wäre denn ein Zugriff von “überall”, mit dezentral gepflegten Helferprofilen und Urlaubsplänen, die Bestätigung einer erbrachten Leistung per Mouse-Click und die Suche nach passenden Helfern mit Karte und Entfernungsangaben …

Das wird eine spannende Zusammenarbeit auf der Suche nach vermeidbaren Zeitfressern auf dem Pfad sinnvoller Hilfsmittel für nicht technikaffine Kunden.

19.08.2019 Markt Thalmässing

Markt Thalmässing

Wie finden sich neue Bewohner einer Gemeinde zurecht? Welche Vereine gibt es, welche Veranstaltungen, wie orientiere ich mich?

Eine sehr spannende Überlegung: Es geht um den Zuzug. Die einen suchen einfach nur ihre Ruhe, jenseits des stressigen Jobs und kaufen sich ein Haus auf dem Land. Die anderen wollen sich in ihrer neuen Heimat engagieren, dazu gehören und die Gemeinschaft unterstützen. Doch wo fange ich an? Klar, bei der Freiwilligen Feuerwehr. Oder lieber in der Schule oder doch der Nachbarschaftshilfe? Welche Angebote gibt es?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.