So kannst du Pengueen-Paten finden und einladen

In diesem Text erklären wir dir, wie du Pengueen-Paten einladen kannst, um dein Auffang-Netz bei Pengueen aufzubauen. Außerdem gehen wir kurz auf die Umfeldkarte ein. 

Paten einladen

Pengueen beruht auf gegenseitige Patenschaften. Du kannst jedem Teil deiner Lebenswelt – ob Verantwortung oder Bedürfnis – einen Pengueen-Paten oder -Patin zuweisen. 

Und das geht so:

Zunächst musst du einen Paten einladen. Dazu musst du von der Person den Namen und seine E-Mail-Adresse kennen. 

  • Dafür wählst du oben in der Navigation bei Pengueen auf den Bereich „Mein Umfeld“.
  • Neben der Umfeldkarte findest du den blauen Button „Paten einladen“. 
  • Klick diesen Button an und es erscheint ein Kontaktformular. 
  • Bitte fülle die Pflichtfelder aus: Vorname, Nachname, Geschlecht, E-Mail-Adresse. 
  • Danach musst du noch unter der blauen Überschrift „Mein Umfeld“ angeben, wie eure Beziehung ist: nicht verwandt, verwandt oder Kernfamilie. 
  • Rechts daneben gib bitte an, zu welcher Generation dein künftiger Pate gehört: Großeltern, Eltern, deine Generation, Kinder, Enkelkinder. 

Hinweis:Die Angaben nach Verwandtschaftsgrad und Generation dienen dazu, dass dein Netzwerk um dich herum strukturiert dargestellt werden kann. Links von der Umfeldkarte kannst du an der Umfeldübersicht erkennen, wie das aussehen wird: links deine Bekannten und Freunde, deine Kernfamilie in der Mitte, rechts davon deine Verwandtschaft und die Generation vertikal sortiert.  

  • Darunter kannst du auswählen, ob dein künftiger Pate ein Notfall-Kontakt und/oder dein Stellvertreter auf Pengueen sein soll. Hier solltest du mit bedacht vorgehen und vorher mit dem künftigen Paten klären, ob er das möchte.
  •  Zum Schluss kannst du noch deine persönliche Nachricht an deinen künftigen Pengueen-Paten bearbeiten.

Nachdem du auf den Button „Einladung versenden“ unten rechts geklickt hast, bekommt dein künftiger Pengueen-Pate eine E-Mail vom Pengueen-System mit einer kurzen Erläuterung zu Pengueen und deinem persönlichen Text. In der E-Mail hat er die Möglichkeit entweder den Link „Einladung annehmen“ oder „Einladung ablehnen“ zu klicken. 

Er wird dann dann auf app.pengueen.de geführt, wo er sich einloggen oder registrieren kann. Hat er die Einladung angenommen, erhält er Zugriff auf die Informationen der ihm zugewiesenen Verantwortung oder des ihm zugewiesenen Bedürfnisses. 

Die Umfeldkarte


Die Umfeldkarte zeigt dir, wo sich deine Paten befinden. Sie basiert auf Open Street Maps und wird auf dem Dashboard, also der Startseite von app.pengueen.de, und im Bereich „Dein Umfeld“ und im Dashboard angezeigt. 

Auf der Umfeldkarte kannst du folgende Dinge sehen: 

  • dich an deiner auf Pengueen angegebene Adresse
  • deine Paten an deren Adresse

Das verschafft dir einen guten Überblick darüber, wie deine Paten geografisch verteilt sind.

Brauchst du Hilfe bei der Nutzung von Pengueen? Dann schreib uns eine Mail an hilfe@pengueen.de. Wir melden uns umgehend bei dir mit Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.