• Eltern und Angehörige einladen

    Eltern von Schul- oder Kita-Kindern oder Angehörige von pflegebedürftigen und älteren Menschen laden Sie bei Pengueen über die Stellvertreter-Funktion ein.

    Ein Stellvertreter ist eine Art Prokurist, der uneingeschränkt für mich (bei Pengueen) agieren kann – nur weitere Stellvertreter kann er oder sie nicht in meinem Namen einladen.

    Sascha Landowski

    1. Laden Sie ein, wer vertreten wird

    Nehmen wir an, Max ist ein Schüler Ihrer Schule (Kita-Kind oder eine pflegebedürftige Person).

    Die Eltern von Max (Claudia und Klaus) leben getrennt, möchten aber beide Pengueen nutzen, um mit Ihnen und dem Kollegium zu kommunizieren bzw. die Orga-Tools zu nutzen.

    Vergleichbar könnten Claudia und Klaus die Kinder einer in Ihrer Obhut stehenden, pflegebedürftigen Person sein.

    Laden Sie ein neues Mitglied (nicht Mitarbeiter!) ein.

    Geben Sie bis zu 10 Stellvertreter an

    Aktivieren Sie die Auswahl “Stellvertretung”
    • Wählen Sie – wie immer – die Institution zu der Sie Max einladen möchten.
    • Geben Sie die Daten von Max ein. Sollte er keine eigene E-Mail Adresse besitzen, lassen Sie dieses Feld frei.
    • Aktivieren Sie die Stellvertretung.
    • Geben Sie die Daten eines Stellvertreters ein – die E-Mail Adresse des Stellvertreters ist jetzt Pflicht.
    • Sie können der Einladung weitere Stellvertreter hinzufügen, wählen Sie hierzu [Weitere Stellvertretung].

    Kleiner Tipp: Verkettung von Konten

    Sollten Sie mehrere Konten bei Pengueen führen, weil Sie z.B. von einem Angehörigen unter einer anderen E-Mail Adresse eingeladen wurden, als Sie sich selber angemeldet haben, bietet die Stellvertreter-Funktion eine Lösung: Loggen Sie sich mit Ihrem primären Account ein und laden Sie sich selbst (mit der jeweils anderen E-Mail Adresse) als Paten und Stellvertreter ein. So können Sie zukünftig zwischen den verschiedenen Accounts (z.B. privat und beruflich) bequem hin- und herwechseln.

    Beachten Sie bitte, dass die verbundenen Institutionen Ihres Primär-Accounts die Stellvertretungen sehen und anschreiben können.

    2. Stellvertreter nehmen an

    Die eingeladenen Stellvertreter werden per E-Mail über die Einladung informiert. Sofern diese noch nicht bei Pengueen registriert sind, werden sie gebeten, sich anzumelden.

    Für Stellvertreter ist die Nutzung von Pengueen für die Bedarfe des zu Vertretenden kostenlos!

    Sascha Landowski

    Sobald die Stellvertreter die Stellvertretung angenommen haben, können sie die Ansicht von Pengueen mit einem Klick wechseln.

    So wechselt ein Stellvertreter in das Profil des zu Vertretenden.

    3. Ich als Stellvertreter

    Hinweis, dass ich gerade als Stellvertreter agiere.

    Im oberen Bereich wird Ihnen angezeigt, wenn Sie gerade als Stellvertreter aktiv sind. Über den Link “verlassen” wechseln Sie zurück in Ihr Profil.

    Alle Nachrichten, Kommentare und Notizen werden gekennzeichnet, wenn der Absender ein Stellvertreter ist.

    4. Im Alltag

    Für Sie als Lehrerin oder Pflegefachkraft sind die Stellvertreter transparent. Das bedeutet, dass Sie die Stellvertreter zwar über das Profil der vertretenden Person direkt erreichen könnten … großer Vorteil ist aber, dass Sie schlicht “an den Schüler / die pflegebedürftige Person schreiben” und Pengueen verteilt die Nachricht an die Stellvertreter im Hintergrund.

    In einer Schule mit 500 Schülern sprechen wir von ~2.500 Notfallkontakten bzw. Stellvertretern … gut, wenn ich dann nur den Namen des Schülers kennen muss.

    Wir haben noch weitere Tools für Kita und Schulen.

  • Unsere V.M.A. Pflegesoftware: Der Mensch im Mittelpunkt der Pflege

    Wer die Pflege menschlicher gestalten möchte, muss sie vom Menschen aus denken. Das haben wir uns zum Grundgedanken für unsere Pflegesoftware gemacht und sie entsprechend benannt: V.M.A. – „vom Menschen aus“.

    Pflegende Angehörige einbinden

    Dass der Mensch im Mittelpunkt steht, ist auch bei unserem Auffang-Netz Pengueen so. Deswegen basiert die V.M.A. Pflegesoftware auch auf Pengueen. So können alle, die sich um Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind, bemühen, auch in der V.M.A. Pflegesoftware ein zuverlässiges Auffang-Netz bilden und grade bei pflegenden Angehörigen die Verantwortungen besser organisiert werden kann, was alle entlastet.   

    Software für Pflege-Profis

    Die V.M.A. Pflegesoftware geht aber noch weiter. Zwar lassen sich Pflegedienste und andere mit der Pflege betraute Dienstleister als „Institution“ auch in Pengueen einbinden, aber hier können sie auch ihre gesamte Pflegedokumentation digitalisieren. Hinzu kommen weitere Funktionen, die ein effizienteres Arbeiten ermöglichen. Digitalisierte Prozesse wie modern strukturierte Informationssammlungen (SIS), Maßnahmenplanung und Berichteblatt bilden hier ein stabiles Gerüst, damit ein effizienteres Arbeiten möglich wird. 

    Mehr Zeit für die eigentlichen Aufgaben

    Die transparente Einbindung der Angehörigen, Nachbarn und anderen in eine gemeinsame und effiziente Plattform für Pflege-Profis schafft ein Umfeld, das die Pflege für den Menschen, der Unterstützung braucht, in vielen Aspekten verbessert: mehr Selbstbestimmung, Autonomie und Teilhabe. Aber nicht nur das. Unsere V.M.A. Pflegesoftware sorgt dafür, dass sich Pflegerinnen und Pfleger stärker auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren können. Und das entschärft den Fachkräftemangel zumindest etwas. 

    Mehr zur V.M.A. Pflegesoftware erfährst du hier: www.vma-pflegesoftware.de

    Du bist in der Pflege tätig und findest unseren Ansatz spannend?

    Wir zeigen dir gern im Detail, was es mit der V.M.A. Pflegesoftware genau auf sich hat. Schick uns einfach eine Mail und wir melden uns umgehend bei dir.