• Pengueen als Kunden- und Mitgliederbereich

    Viele Unternehmen und Vereine möchten ihre Kunden oder Mitglieder heute digital in die Unternehmensprozesse einbinden. So lassen sich schnell relevante Downloads wie z.B. persönliche Dokumente wie Verträge oder Rechnungen bereitstellen.

    Bisher mussten für diese Anwendungsfälle komplexe Kundenbereiche auf der eigenen Website geschaffen werden. Denn nur so wurde sichergestellt, dass nur der jeweilige Kunde oder das entsprechende Mitglied diese Daten einsehen durfte.

    Jetzt kann mit Pengueen ein umfangreicher digitaler Werkzeugkasten einfach in die Kunden- und Mitarbeiterkommunikation eingebunden werden.

    Pengueen hilft durch geschlossenen Kunden-/Mitgliederbereich

    Ein geschlossener Bereich, der nur mit Anmeldung nach Einladung der autorisierten Person ersichtlich ist, kann für viele Themen genutzt werden. Wir denken hier an:

    • Dokumente, wie Verträge, Tarifinformationen usw.: Sie sparen den Postversand und gleichzeitig viel Papier = CO².
    • aktuelle Informationen statt einem Newsletter: Sie halten Kontakt zu Ihren Kunden und Mitgliedern und verringern Kündigungen.
    • direkter Austausch mit dem Kunden oder durch geschlossenes und moderiertes Kundenforum: Machen Sie Ihre Kunden zu einer Community, in der Sie oder andere Kunden weiterhelfen.
    • FAQ – Frequently Asked Questions zu den Verträgen: Sie sparen Kosten durch sich wiederholende Anfragen bei der Hotline / dem Kundensupport.
    • Rechnungen und andere Nachweise: Ein einfacher Download im PDF-Format.

    Mit Pengueen können all diese Funktionen für Gemeinschaften wie Unternehmen, Vereine oder andere Institutionen umgesetzt werden. Alle Möglichkeiten sind branchenübergreifend oder für die spezielle Branche anpassbar. Hier arbeiten wir eng mit unseren Kunden um auch spezifische Lösungen passgenau umzusetzen.

    Integration in die bestehende Website

    Pengueen wird als Link zum Kundenbereich in die bestehende Website integriert. Die Kunden können sich mit ihrer bestehenden E-Mail-Adresse und einem vom Unternehmen oder Verein zugewiesenen Code registrieren. Anschließend erhalten Sie direkt Zugriff auf den Kundenbereich. Auch optisch lässt sich die Registrierung und Anmeldung voll auf das eigene Corporate Design anpassen.

    Noch einfacher geht es per Einladung: Kennt ein Unternehmen/Verein bereits die E-Mail Adressen seiner Kunden / Mitglieder kann einfach eine Einladung mit integriertem Code versendet werden. Nimmt die Person die Einladung an und loggt sich ein, ist sie automatisch als Kunde / Mitglied registriert.

    Pengueen ist dabei sowohl für den Desktop als auch für Ihr Smartphone oder Tablet angepasst.

    DATENSCHUTZ wird groß geschrieben

    Pengueen ist dabei immer DSGVO-konform, daher auch für datenschutzsensible Bereiche einsetzbar und erlaubt trotzdem kollaborative und strukturierte Zusammenarbeit. Dafür gilt das Pengueen Sicherheits-Versprechen.

    Interne Kommunikation im Unternehmen oder Verein

    Auch die interne Kommunikation und die Arbeit mit externen Freelancern lässt sich mit Pengueen digitalisieren. Dazu gehören z.B. die Urlaubs- und Dienstplanung.

    Referenzen

    Pengueen wird bereits in vielen Gemeinschaften genutzt, darunter auch viele Gemeinden, Firmen, Vereine, Verbände und Netzwerke.

    Ständige Weiterentwicklung

    Bei Pengueen entwickeln wir alle Funktionen gemeinsam mit unseren Kunden weiter. Damit erhalten alle Kunden Zugriff auf Verbesserungen.

    Preise

    Die Preise für Pengueen erfahren Sie in unserer Preisliste. Bitte sprechen Sie uns auch für individuelle Wünsche an. Hier machen wir gern ein Angebot.

    Kontakt

    Sie möchten sich mit Ihren Kunden / Mitgliedern digital vernetzen und Ihnen digital Informationen und Dokumente bereitstellen. Schreiben Sie uns!

  • Vereine digital aufleben lassen

    Das Vereinsleben bringt Spaß. Menschen treffen aufeinander, teilen ihre Interessen, schließen Freundschaften und verbringen eine gute Zeit bei Sport und Hobby. Damit die Freude nicht durch unnötigen Organisationsaufwand getrübt wird, erleichtern digitale Hilfsmittel wie Pengueen die das Leben der Ehrenamtlichen und der Vereinsmitglieder

    Fußball, Leichtathletik, Schach, Angeln, Bowling, Tennis, Darts – keine Freizeitbeschäftigung, zu der es keinen Verein gibt. Zu Vereinsleben gehört aber auch die Organisation, und die kann manchmal etwas mühseliger sein, als sie müsste. Mailinglisten sind zu pflegen genauso wie Excel-Tabellen, Rundmails zu Terminen wollen koordiniert und Veranstaltungen organisiert werden. Und oft bleibt ein Großteil der Orga-Jobs an wenigen Personen hängen.

    Vernetzt und gemeinsam organisieren

    Das geht auch effizienter, auf einer Plattform, die die Mitglieder miteinander vernetzt sind auf der zahlreiche digitale Hilfsmittel zur Verfügung stehen. So werden mit Pengueen keine Dokumente mehr an den Mail-Verteiler geschickt, sondern zentral abgelegt, wo jedes Vereinsmitglied auf sie zugreifen kann. Auch Excel-Listen, in denen beispielsweise aufwändig die To-Do’s zu einer Veranstaltung eingetragen werden, sind nicht mehr nötig. Mit der Listenfunktion in Pengueen lassen sich die Aufgaben zu einer Veranstaltung zentral organisieren: Hier werden Aufgaben angelegt, zu denen sich dann die Mitglieder eintragen können. Jeder ist damit zu jederzeit auf dem aktuellen Stand und es gibt nur eine Liste für alle. 

    Praktischen übersichtlich: Listen lassen sich in Pengueen sehr einfach für die unterschiedlichsten Aufgaben einrichten. Dazu können die Felder einer Liste individuell zusammengestellt werden.

    Mit der Listenfunktion lassen sich auch Teilnehmerlisten anlegen, beispielsweise, wenn es darum geht, wer zum nächsten Spiel mitkommt. Oder ganz einfach eine Einkaufsliste, wenn Neuanschaffungen geplant sind. Listen lassen sich in Pengueen für die unterschiedlichen Anwendungen individuell zusammenstellen, um auch Listen zu Spielergebnissen oder Kontaktlisten anzulegen.  

    Terminkalender

    Hinter-grund Vereine

    In Deutschland gibt es mehr als 600.000 Vereine. Vom Heimatverein über den Sportverein bis hin zu Selbsthilfegruppen und Fördervereinen. Die allermeisten Vereine werden von ehrenamtlichen getragen, die sich für eine gemeinsame Sache engagieren. Vereine sorgen für Zusammenhalt und Gemeinschaft und sind ein elementarer Bestandteil einer funktionierenden Gesellschaft.

    Terminkalender und Listenfunktion sind miteinander verknüpft. Wird in einer Liste ein Datumsfeld angelegt, erscheint dieser Termin im Vereinskalender. Umgekehrt ist die Liste über einen Klick auf den Termin im Kalender erreichbar – zum Beispiel die Teilnehmerliste. Auch zusätzliche Informationen und Dokumente sind mit einem Klick erreichbar. 

    Im Kalender können selbstverständlich Mehrfachtermine angelegt werden, um regelmäßige Trainings abzubilden. Belegungspläne für die Sportplatz- oder Raumnutzung sind genauso schnell erstellt, wie ein Vertretungsplan, damit jeder weiß, an wen er sich wenden muss, wenn der Zeugwart mal im Urlaub ist.

    Nachrichtencenter

    Das Nachrichtencenter ist die Kommunikationszentrale eines Vereins. Hier können sich die Mitglieder eins-zu-eins direkt Nachrichten schicken, aber auch mit mehreren Mitgliedern zu einem Thema eine Nachrichtengruppe bilden, in der sich dann ausgetauscht werden kann. Auch Dokumente können hier hinterlegt werden. 

    Kategorien

    Für die unterschiedlichen Aufgaben in einem Verein, gibt es in Pengueen Kategorien. In einer Kategorie werden dazu alle notwendigen Informationen und Dokumente hinterlegt, auf die dann die Personen zugreifen können, die für die Aufgabe die Verantwortung übernehmen. Hier sind die Anwendungsmöglichkeiten vielfältig. Der Platzwart hinterlegt in seiner Kategorie, in welchen Abständen der Rasen geschnitten werden soll, wo sich die Linienkreide, Das ersatznetz fürs Tor und die Eckfahnen befinden, Ansprechpartner eintragen – zum Beispiel vom Hersteller der Sportgeräte. 

    Das, was der Platzwart tut, kann auch der Trainer machen, indem er eine Kategorie zu seiner Mannschaft erstellt, in der er Spielerinfos hinterlegt. Zu dieser Kategorie kann er auch seinen Assistenten einladen, der dann weitere Informationen anlegen oder aktualisieren kann. 

    Vernetzt mit Gemeinde und anderen Vereinen

    Gemeinden sind angewiesen aus die Vereine im Ort, und umgekehrt. Über Pengueen könne sie noch enger zusammenarbeiten. Beispielsweise bei der Organisation des Stadt- oder Dorffestes und den Tag der offenen Tür. Aber auch wenn es darum geht, gemeindeeigne Ressourcen zu nutzen, zum Beispiel das Gemeindehaus. Für diesen Fall lässt sich der Belegungsplan des Gemeindehauses in die jeweiligen Kalender integrieren. In gemeinsamen Kategorien können Ehrenamtliche koordiniert und Termine koordiniert werden und vieles mehr.

    Vereine können sich über Pengueen auch untereinander zusammenbringen, um voneinander zu profitieren. Das gilt übrigens nicht nur für die anderen Vereine im Ort, sondern auch darüber hinaus. So kann sich der Turnverein aus Kaiserslautern mit dem in Pirmasens vernetzen, um Erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen, auszuhelfen oder gemeinsame Projekte zu starten.

    Auch für Gruppen und Hobby-Treffs

    Auch das gemeinsame Kartenspielen kann mit Pengueen organisiert werden.

    Auch wenn Vereine mit Pengueen eine große Vielfalt an Möglichkeiten haben, ihren Verein digital zu organisieren, eignet sich Pengueen auch für die Rommé- oder Skat-Runde, die Schach-Gruppe oder andere Hobby-Gruppen. Denn wer nicht den ganzen Umfang nutzen möchte, wird auch nicht durch ihn belästigt. Pengueen wächst sozusagen mit den Aufgaben, und so werden nur die Funktionen sichtbar, die genutzt werden. So bleibt Pengueen immer schlank und einfach in der Anwendung ohne als riesige Software mit überbordenden Funktionen daher zu kommen. 

    Die wichtigsten Pengueen-Hilfsmittel für Vereine

    • Nachrichtencenter für die Kommunikation mit den Mitgliedern und untereinander
    • Belegungsplan für Räume, Sportplätze- und hallen
    • Rollenverteilung wie Zeug- und Platzwart, Trainer Schatzmeister etc.
    • Ergebnislisten 
    • Terminkalender für Trainings, Spiele und Veranstaltungen
    • Digitale Mitfahrzentrale
    • Organisationstool für Veranstaltungen inkl. To-Do-Listen und Jobvergabe
    • Kategorien für verschieden Aufgaben und Verantwortungen
    • und vieles mehr …

    Weitere Informationen entdecken Sie hier:

    Kontakt

    Sie möchten Pengueen für Ihren Verein oder Hobby-Gruppe gerne mal ausprobieren? Kein Problem! Schreiben Sie uns! Wir freuen uns an dieser Stelle auch über Anregungen und Kritik. 

  • Pengueen für Gemeinden

    Pengueen gibt die passenden digitalen Handwerkszeuge an die Hand, um Gemeinschaften in Städten und Kommunen bestens zu organisieren. Mit Pengueen können sich Menschen nicht nur untereinander vernetzen, sondern auch mit Gemeinschaften wie Vereine, Schulen und Unternehmen vor Ort – und diese mit ihnen. Verantwortungen können geteilt und übernommen werden, um Aufgaben gemeinsam zu organisieren. Das schafft mehr Teilhabe und Engagement aller Beteiligten für ein gemeinschaftlicheres Zusammenleben.  

    Mehr Engagement in der Gemeinde

    Teilhabe ist für Bürgerinnen und Bürger bisher oft umständlich: Welche Möglichkeiten habe ich? An wen muss ich mich wenden? Welche Termine gibt es? 

    Pengueen macht es einfach, die Menschen in einer Gemeinde nicht nur zu informieren, sondern auch aktiv einzubinden. 

    Pengueen bietet:

    • Veröffentlichung von Ergebnissen und Entscheidungen 
    • Neue Informationswege direkt zum Bürger
    • Gezielte Ansprache (fachkundiger) Bürgerinnen und Bürger für Ausschüsse und Gremien
    • Einbindung von Funktionsträgern wie z.B. Ombudsmännern
    • Verbesserung der Daseinsvorsorge/Grundversorgung 

    Mehr Resonanz

    Die Bürger haben Anliegen und Bedürfnissen. Mit Pengueen können sie Vorschläge zur Verbesserung des Lebens in ihrer Kommune machen. Sei es bei der Verkehrsinfrastruktur (Schlaglöcher, Kreuzungen, Radwege) oder grundsätzlich zur Weiterentwicklung eines Dorfes, einer Gemeinde, eines Marktes, einer Stadt.

    • Niedrigschwellige Möglichkeiten für Bürger, sich zu äußern
    • Menschen zu Interessengruppen zueinander führen
    • Möglichkeiten, Stimmungsbilder zu erheben
    • Mehr Teilhabe

    Vereine, Betriebe, weitere Gemeinschaften

    Nicht nur die Verwaltung profitiert von einer gemeinsamen Plattform wie Pengueen. Auch alle anderen Gemeinschaften erhalten die Möglichkeit, sich direkt mit den Menschen zu verbinden: 

    • Schulen
    • Pflegeeinrichtungen
    • Vereine
    • Bürgerinitiativen
    • Freizeitprojekte (Ferienpass für Schulkinder)
    • Unternehmen (Tag der offenen Tür, Ausbildungsinitiativen …)
    • öffentliche Träger, wie z.B. Wohnungsgesellschaften

    Mehr Gemeinschaft

    Viele Menschen wünschen sich mehr Gemeinschaft in ihren Dörfern und Städten. Die klassischen Strukturen stoßen hier rasch an ihre Grenzen – schnell wachsende Kleinstädte, Zuzug neuer Bürger, Wegzug von Familienmitgliedern aus beruflichen Gründen u.v.m.

    Eine gemeinsame Plattform wie Pengueen kann neue Möglichkeiten schaffen: 

    • Nachbarschaftshilfe
    • Sozialkontakte (Postbote, Pfarrer, Arzt, …)
    • Fahrgemeinschaften
    • Interessengruppen
    • Direkter Austausch zwischen den Menschen (zu kommunalen Themen)

    Auch Kommunen untereinander können sich mit Pengueen vernetzen und so in einen übergreifenden Austausch treten. Eine Gemeinde in Niedersachsen zum Beispiel die Erfahrungen einer anderen Gemeinde in Nordrhein-Westfalen oder Thüringen nutzen – und umgekehrt. Selbst städtische Vereine, Projekte und Interessengruppen lassen sich über Stadtgrenzen hinweg zusammenbringen, um gemeinsam mehr Engagement zu erzeugen.  

    Mehr Infos zu Pengueen in Gemeinden? Fragen Sie uns!

    Sie vertreten eine Kommune und haben Fragen oder Anregungen? wir freuen uns über Ihre Nachricht und melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

  • Marktplatz der Generationen: Pengueen wird kommunal

    In diesem Jahr ist der Marktplatz der Generationen um elf neue Kommunen auf insgesamt 42 angewachsen. Der Marktplatz der Generationen ist ein Zusammenschluss von bayrischen Kommunen und Gemeinden, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Lebensqualität ihrer älteren Mitbürger im ländlichen Raum zu sichern und zu verbessern. Die Themen sind dabei vielfältig. Es geht um die Bedeutung von Dorfläden für das Zusammenleben, pflegende Angehörige, Quartierentwicklung und vieles mehr.

    Regelmäßig finden Vernetzungstreffen statt, bei denen die Bürgermeister und kommunale Vertreter Erfahrungen austauschen, über Fortschritte berichten und Projekte vorstellen. Am 22. Oktober fand dies in Nürnberg statt.

    Digitalisierung Top-Thema im ländlichen Raum

    Pengueen-Gründer Sascha war eingeladen und zeigte in einem eigenen Impulsvortrag die Chancen auf, die sich durch die Digitalisierung auch für ältere Menschen, ihren Angehörigen und Gemeinden ergeben. Wichtige Erkenntnis: Entgegen möglicher Vorurteile ist Digitalisierung Top-Thema wenn es um ältere Menschen in ihrem Umfeld geht. „Ich war überrascht, wie aufgeschlossen die Teilnehmer waren“, berichtet Sascha. Die 20 Gemeindevertreter brachten während des fast eineinhalbstündigen Vortrags gleich eigene Ideen und Vorstellungen ein. „Es ging mal nicht um Datenschutz und andere Vorbehalte, sondern darum, was man machen kann.“

    Das zeigt das große Interesse an digitalen Lösungen für ein besseres Miteinander auf kommunaler Ebene und über die Generationen hinweg. Beim Marktplatz der Generationen konnten bereits konkrete Kontakte zu einzelnen Gemeinden geknüpft werden und wir sind bereits dabei, die ersten Kommune-Kategorien aufzubauen. Zunächst wird es darum gehen, die Verwaltung in Pengueen abzubilden, um eine höhere Teilhabe der Bürger zu ermöglichen. Aber danach sollen schon die Weichen für die Integration von Kitas, Schulen und weiteren Gemeinschaften gestellt werden. Wir sind sehr gespannt darauf, wie sich die Zusammenarbeit entwickeln wird und hoffen, dass wir Anfang 2019 erste Ergebnisse haben, auf die wir weiter aufbauen können.