Digitalisier doch einfach!

Wir begleiten, erklären und unterstützen, wie und wo Software Ihren Alltag erleichtern kann – und auch, wo nicht.

KOSTENLOSER KENNLERN-WORKSHOP

Pengueen im Einsatz

Baustellendokumentation Baustellendokumentation Marvin Hänsel, Mitarbeiter im Projekt Zukunftszentrum Brandenburg und Mitarbeiter der Handwerkskammer Potsdam hat mich angerufen. Ein Dachdecker hätte sich an ihn gewandt, welche Lösungen er zum Thema Baustellendokumentation empfehlen könnte. Als einer von drei Anbietern präsentierte ich unseren Ansatz mit Pengueen. Nach zwei Meetings in sechs Wochen war die Entscheidung gefallen.

„Dachdecker sind schließlich keine Systemadministratoren.“, sagte Herr Schildhauer noch so treffend.
Klassenbuch Klassenbuch Ob Pengueen denn auch „ein Klassenbuch könnte“, war die Frage von Petra bei dem gemeinsamen Abendessen in Bedburg. Ich betreue dort ihren Mann Jürgen im Zuge des Projektes Demokratie Leben. „Ja, klar. Was sind denn die konkreten Anforderungen?“ „Schneller! Und unkomplizierter“.

Es war ein sehr angenehmer und konstruktiver Workshop mit dem Arbeitskreis Digitalisierung der Schulen Lindern. Beim zweiten Treffen sprudelten die Ideen: Krankmeldung der Kinder durch die Eltern, Hausaufgabenhefte, Stundenvorbereitungen für Vertretungslehrer_Innen, ...
Kursunterlagen mit Test Kursunterlagen mit Test Martina und Jörg betreiben seit ein paar Jahren sehr erfolgreich die PEQ Akademie in Berlin und unterrichten Pflegefachkräfte. Ob ich die Kursunterlagen online abrufbar machen könnte, pro Kurs und nur für die Teilnehmer_Innen der jeweiligen Kurse.

Neben den reinen Informationen zu den einzelnen Kursen haben wir die Möglichkeit geschaffen, personenbezogene Lernerfolgskontrollen zu hinterlegen, welche durch jede_n Teilnehmer_In bearbeitet und durch die Mentoren überprüft werden können.
Sitzungsprotokolle Sitzungsprotokolle „Wir haben ja die Tagesordnungspunkte im Zuge der Erstellung der Tagesordnung bereits angelegt und mit allen möglichen Informationen angereichert. Natürlich können wir daraus - wenn Sie in der Sitzung die Beschlüsse dokumentieren - auch gleich die Protokolle generieren!“ Die Mitarbeiter_Innen können - wenn gewünscht - ihre Teilnahme selbst ankündigen bzw. ein Fehlen entschuldigen.

Für die GfG habe ich inzwischen 17 Hilfsmittel eingerichtet. Das ist aktueller Rekord. Ein geflügeltes Wort in den Runden ist inzwischen: „Das können wir doch mit Pengueen abbilden!“.
Infomappe für pflegende Angehörige Infomappe für pflegende Angehörige Die Mitarbeiter_Innen von der E.P.S. Experten Pflege Service GmbH, geleitet von Anne und Sebastian Schroedter, schulen pflegende Angehörige.
Hilfen der Kassen, Ansprüche, interessante Firmen und Dienstleister in der Nähe ... oder einfach Anleitungen für den Alltag sind das eine, die emotionale Stütze und ein offenes Ohr und Herz das andere. Um das Wichtige - Zeit für die Menschen - maximal zu optimieren, haben wir eine digitale Infomappe entwickelt. Die Mitarbeiter_Innen „klicken“ lediglich noch die besprochenen Themen und die empfohlenen Firmen an, senden den Angehörigen einen persönlichen Zugang zur individuellen Information und haben so mehr Zeit, sich um die Menschen zu kümmern.
Allergien und Ernährung Allergien und Ernährung Ein Mädchen in einer Schulklasse einer unserer Projektschulen hat Diabetes und muss regelmäßig ihren Blutzuckerspiegel messen und ggf. Insulin bekommen. Wir haben eine genaue Anleitung zur Berechnung der erforderlichen Menge - allerdings nur für den Notfall - in ihrer digitalen Schülerakte hinterlegt. So können Lehrer_Innen schnell und einfach nachschauen.

Es war naheliegend, diese Funktion um die Angabe etwaiger Allergien und Besonderheiten zur Ernährung durch die Eltern zu erweitern.
Ratsinformationssystem Ratsinformationssystem Ich habe die Gemeinde Uffing am Staffelsee und den heutigen Bürgermeister Herrn Weiß im Zuge des Marktplatzes der Generationen kennengelernt. „Die meisten Funktionen brauchen wir nicht.“ war damals Hinweis zu den gängigen Ratsinformationssystemen; weniger Aufwand für die Verwaltung war sein Ziel.

Wenn ich einen Tagesordnungspunkt als Objekt betrachte, mit verschiedenen Eigenschaften, Informationen und Zugriffsrechten und wenn ich diese Objekte mit allem anreichere, was ich für die verschiedenen Dokumente benötige ... dann spare ich 14 Word-Dokumente (pro Sitzung!) und somit sehr viel Datenverwaltung ein.
Mitarbeiterumfrage Mitarbeiterumfrage Als ich die Baustellendokumentation für Herrn Schildhauer entworfen habe, kam die Idee auf, auch eine Mitarbeiterumfrage anzubieten.

Die Mitarbeiter_Innen sollen anonym zu verschiedenen Themen ihre Beurteilung abgeben können - hier konnte Marvin von der Handwerkskammer Potsdam helfen. Herr Schildhauer möchte sich ein Bild machen können, wie die Stimmung ist und Veränderungen rechtzeitig bemerken.
Bürgerbeteiligung Bürgerbeteiligung Ein spannendes Projekt über meine Freunde von Freunde Kette: Frank vom IBIS Institut stellt mir Jürgen aus der Stadt Bedburg vor. Jürgen verantwortet dort unter anderem das Projekt Demokratie Leben.

Stephanie, Mitarbeiterin von Frank, erzählt mir von den Projektanträgen per PDF und dem damit verbundenen Aufwand. Über Pengueen können jetzt neue Projektanträge eingestellt sowie die bewilligten Projekte begleitet und abgerechnet werden. Eine sinnvolle Erleichterung für alle Beteiligten.

WEITERLESEN

Baukasten für Businessapplikationen

Digitalisierung von Abläufen
Mit Software Herausforderungen lösen
Entlastung von Fachkräften
25+ Jahre Erfahrung

Wir begleiten Sie

Der Start

Wir von Pengueen sind sehr erfahren darin, Software einzusetzen. Diese Erfahrung wollen wir gerne weitergeben.

Wir begleiten, erklären und unterstützen, wie Software für konkrete Anforderungen eingesetzt werden kann.

Ihr Pengueen Team – Komplementäre Fachleute auf Augenhöhe

Die Software

Branchensoftware ist oft sehr unflexibel und kann Ihren individuellen Bedürfnissen nicht gerecht werden.

Die Entwicklung von Individualsoftware ist zudem schnell sehr teuer.

Pengueen hilft dabei, individuellen Wünschen zu entsprechen – auch ohne hohen Kostenaufwand.

Die Lösung

Wir haben einen Software-Baukasten entwickelt, mit dem wir schon viele Hilfsmittel gebaut haben.

Wir arbeiten mit Gemeinden und Städten, Schulen, Pflegeeinrichtungen, Vereinen und Handwerksbetrieben.

Wir bieten Hilfsmittel für Firmen. Für dich, deine Lebenswelt und deine Nachbarschaft.

Auffang Netzwerk Businessapplikationen aus dem Baukasten Ein Auszug bisher verwirklichter Businessapplikationen und Funktionen mit dem Pengueen Baukasten. Arbeitsplan Personalfragebogen Ihr Hilfsmittel ... Protokoll Bürgerbeteiligung Dein Antrag Dekubitusprophylaxen Dienstplan Erinnerungen Dokumente Formulare Gemeinderatssitzung Ideenspeicher Kalender Klassenbucheinträge Medikamentenliste Stammdaten Terminslots Umfrage Veranstaltung Wichtige Kontakte Wiki

Businessapplikationen aus unserem Baukasten

Ein Auszug bisher verwirklichter Businessapplikationen und Funktionen mit dem Pengueen Baukasten

Unser Preis Leistung Modell

Wie arbeiten wir, was erwartet Sie?

Sie unterhalten sich mit uns als komplementäre Fachleute auf Augenhöhe, erzählen uns von Ihren Herausforderungen. Wir hören genau hin und erarbeiten mit Ihnen über Beispiele und Erzählungen aus anderen Projekten ein gemeinsames Verständnis.

Dann werden wir kreativ. Was müsste eine Software können, um die betroffenen Menschen zu entlasten? Welche Werkzeuge brauchen Sie? An der Beantwortung dieser Frage arbeiten wir sehr gerne mit und bringen unsere Erfahrung ein. Schnell ergeben sich erste Ansätze.

Die Ergebnisse sind so individuell, wie die Menschen Ihrer Gemeinschaft. Nach und nach entstehen konkrete Anforderungen für Ihre digitalen Werkzeuge, Ihre Hilfsmittel.

Diese Hilfsmittel können wir Ihnen mit unserem Baukasten gegen eine Lizenz von

1,- € netto / Monat / Nutzer

über unsere Plattform app.pengueen.de zur Verfügung stellen.

Wie alles begann

“Was passiert eigentlich, wenn ich mal ausfalle?”

Das war eine lustige Runde damals. Das Gespräch verlief ungefähr wie folgt:

Das erste Projekt mit dem Baukasten

So entstand das Auffang-Netzwerk als erstes Projekt in Pengueen.

Auffang Netzwerk Dein Auffang-Netzwerk Hinterlege, wofür du verantwortlich bist, lade Freunde, Kollegen und Familie ein, im Fall der Fälle auf spezifische Informationen und Anweisungen zugreifen und sich untereinander austauschen zu können, um dir zu helfen.

Die Vertragsnummer vom Hausnotruf für die Kinder. Die Telefonnummer vom Arbeitsplatz für den/die Partner_In.
Deine Lebenswelt Deine Lebenswelt Deine Lebenswelt besteht aus allem, wofür du verantwortlich bist.
Verwalte die Teile deiner Lebenswelt und ergänze Dokumente, Informationen und Anweisungen.

Wir haben über 100 Hilfemittel entwickelt, die dir helfen, die wichtigsten Infos schnell zusammenzutragen: Wo schläft deine Katze gerne, wo liegt der Zweitschlüssel, wo befindet sich der Absperrhahn, wo die Patientenverfügung?
Deine Nachbarschaft Deine Nachbarschaft Hilfe unter Nachbarn: Blumen gießen, Einkäufe mitbringen, mal nach dem Rechten sehen. Sollten Sie keine Patin und keinen Paten z. B. für Ihre Katze haben, haben Sie vielleicht eine Nachbarin oder einen Nachbarn, die/der nach ihr schaut.

Sie können bei Pengueen Ihre Patenschaft als Nachbar_In anbieten. Natürlich entscheiden Sie, wer mit Ihnen Kontakt aufnehmen darf und wer nicht.
Auffang-Netzwerk ausprobieren

Coming soon !

Nutzen Sie die Pengueen Hilfsmittel auch ohne Beratungsleistung. Wir geben unseren Baukasten bald frei.

Coming Soon: Meine Firma anmelden

Lassen Sie uns gemeinsam starten

Senden Sie uns eine Terminanfrage. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.

Sascha Landowski . Gründer & CEO

Erfahrungen

  • Digitalisierung auf Augenhöhe
  • Coaching, Beratung
  • Geschäftsideen, Startups
Hier mehr erfahren

    Bitte geben Sie die untenstehende Zahlenfolge an:
    captcha